Satzung Naturbad-Gebuehren

Grimmener Ortsrecht Ortsrecht


Gebührensatzung für das Naturbad der Stadt Grimmen

eingearbeitet sind:
Erste Änderung vom 30. September 2010 - geändert §3, ergänzt §4, hinzugefügt neuer §5
Auf der Grundlage des § 5 Kommunalverfassung für das Land Mecklenburg - Vorpommern (KV M-V) in der Fassung vom 04. März 2004 wird für die Erhebung von Gebühren nach Beschluss der Stadtvertretung der Stadt Grimmen am 19.05.2005 folgende Satzung erlassen:

§ 1 Allgemeines

Das Naturbad ist eine öffentliche Einrichtung der Stadt Grimmen. Das Naturbad dient vorwiegend der Freizeitgestaltung, wird aber auch für schulische Zwecke genutzt.

§ 2 Entstehen der Gebührenpflicht

Die Gebührenpflicht entsteht für jeden Besucher mit dem Betreten des Bades. Dabei ist es unerheblich, ob der Besucher tatsächlich auch beabsichtigt zu baden oder sich nur auf dem Gelände des Naturbades zur Erholung aufhalten will. Die Gebühr ist vor Ort sofort zu entrichten.

§ 3 Höhe der Gebühr

TageskarteKinder / Auszubildende1,00EUR
TageskarteErwachsene2,00EUR
WochenkarteKinder / Auszubildende4,00EUR
WochenkarteErwachsene10,00EUR
Tagesgruppenkarteab 10 Personen0,80EUR/Person

§ 4 Gebührenbefreiung

Die Nutzung des Naturbades für schulische Zwecke ist grundsätzlich für alle Schulen der Stadt Grimmen gebührenfrei.
Die Nutzung des Naturbades für den Schwimmunterricht der städtischen Schulen hat in jedem Fall Vorrang vor dem regulären Badebetrieb.

§ 5 Schwimmunterricht

Für den Schwimmunterricht, außerhalb des Schulsportes, werden kostendeckende Beiträge erhoben.
Diese sind an die Wasserwacht des DRK, Kreisverband Nordvorpommern e.V., zu zahlen.

§ 6 Inkrafttreten

Die Satzung tritt am Tag nach ihrer Bekanntmachung in Kraft.

Grimmen, den 20.05.2005
Wildgans
Stadtrat