Stadt Grimmen Neuestes

Das Grimmener Rathaus

berücksichtigen Sie auch:

Neueste Nachrichten

2017-06-19 15h31 News - Parkfest 2017 - Ella Endlich Klarheit

Parkfest 2017

Ella Endlich Das Parkfest 2017 ist Geschichte. Leider hat es auch Geschichte geschrieben.

Zum ersten Mal ist beim Grimmener Parkfest – wie auch bei allen anderen Freiluftveranstaltungen der Stadt – ein gebuchter Stargast nicht aufgetreten.

Eigentlich sollte Ella Endlich der Höhepunkt des 2017er Parkfestes sein. Doch die Künstlerin reiste nicht an.

Um es gleich vorweg zu nehmen: konnte sie auch nicht, denn Ella Endlich wusste tatsächlich nichts von ihrem Termin in Grimmen. Und das, obwohl es dafür einen am 29. März 2017 unterzeichneten Vertrag gab. Dem Veranstalter (Stadt Grimmen) sowie der beauftragten Veranstaltungsagentur sind keinerlei Fehler unterlaufen. Die bedauernswerte Panne ist einer Berliner Booking-Firma unterlaufen, die Verträge zwischen dem Management von Ella Endlich und interessierten Veranstaltungsagenturen vermittelt.

Die KUKA Entertainment GmbH hat sich für ihren Fehler wie folgt bei allen Beteiligten entschuldigt:

„… mir ist im Zusammenhang mit dem Auftritt von Ella gestern ein fataler Fehler passiert; ich habe den Termin dem Management von Ella nie verbindlich bestätigt. Die Konsequenz daraus war, dass Ella tatsächlich nichts von dem Konzert wusste. Der Konzertausfall wurde einzig durch meinen Fehler verursacht, weder Ella und ihr Management, noch die örtlichen Veranstalter Event Company Nord & Veranstaltungsagentur Rudolf GmbH oder die Mitarbeitern des Kulturhauses „Treffpunkt Europa“ trifft hier irgendeine Schuld. Mir ist so etwas in 20 Jahren Konzertbooking noch nie passiert und der Fehler völlig unerklärlich und ich muss alle Betroffenen herzlich um Entschuldigung bitten. Ella würde den Auftritt mehr als gerne nachholen. Falls das in eurem Interesse ist, lasst uns gerne bald sprechen.
Herzlich
Ingo A. Bruns …“

Wie von beiden Agenturen versichert wurde, wird das bereits gezahlte Künstlerhonorar zurück gezahlt. Damit entstehen der Stadt Grimmen keine finanziellen Nachteile.

Darüber hinaus wird mit dem Management bereits nach einem eventuellen Ersatztermin gesucht.

2017-05-12 09h49 News - Parkfest 2017 - Aktionär werden

Die Parkfestaktie von 2016

Unterstützen Sie das Parkfest durch den Kauf einer Parkfestaktie

Die Aktie dient zum einen der Refinanzierung des Festes - wir nehmen keinen Eintritt, sondern freuen uns über den Kauf unserer Parkfestaktien, zum anderen gilt das schmucke Papier als Los für die Parkfesttombola. Wer also was Gutes tun möchte und auf diese Weise zum Gelingen des Festes - mit tollen Programmpunkten und Künstlern - beitragen möchte, kann im Kulturhaus und im Wasserturm Aktien kaufen. Eine Parkfestaktie kostet 2 Euro. Die Anzahl ist begrenzt, also schnell handeln! Die Verlosung ist am Sonntag, 18.Juni 2017, um 15.00 Uhr. Die Hauptpreise sind in diesem Jahr: ein hochwertiges Kochtopfset, ein Holländer-Rad sowie ein Handy. Des Weiteren gibt es hochwertige Werkzeuge, einen Fotoapparat, exquisite Sonnenbrillen und Gutscheine zu gewinnen.

2017-05-12 09h34 News - Grimmener Sportlerehrung 2017

Die ausgezeichneten Sportler und Funktionäre zum Gruppenfoto

Sportlerehrung in Grimmen

Grimmener Sportler vertreten ihre Stadt landes-, bundes- und europaweit. Sie sind Botschafter der Kommune.

Das wurde bei der Sportlehrehrung 2016 eindrucksvoll deutlich. Die Stadt zeichnete jetzt 25 Einzelsportler und 2 Teams für ihre herausragenden Leistungen im Training und im Wettbewerb aus. Unter ihnen sind Deutsche Meister und Nationalmannschaftskader.

Sylvia Affeldt erhält ihre Auszeichnung von der stellvertretenden Stadtpräsidentin Brigitte Bathke.Besonders stolz ist die Stadt auf die Landestrainingsstützpunkte der Leichtathleten (SV Blau Weiß) und der Schützen (PSV).

Stadtpräsident Harry Glawe dankte allen Aktiven, Übungsleitern und besonders den Eltern für ihr Engagement im Training und Wettkampf. Besonders hob er das Ehrenamt hervor. Es sei wichtig, um Sport überhaupt zu ermöglichen. Mit einer Dreifelder-, einer Zweifelder- und zwei Einfelderhalle und dem Sportforum bietet die Stadt Grimmen den Athleten optimale Trainings- und Wettkampfbedingungen. „Sport ist in Grimmen ein zentraler Punkt des gesellschaftlichen Zusammenlebens“, so der Stadtpräsident. Wie Harry Glawe weiter sagte, sei Sport eine Kraftquelle. Er fördere Respekt, Teamfähigkeit und Engagement. Es erfülle ihn als Stadtpräsidenten mit Stolz, dass mit der diesjährigen Sportlerehrung mehrfache Landesmeister und mit der 4er Mädchenstaffel eine der schnellsten deutschen Mädchenstaffeln (U12) ausgezeichnet werden.

Folgende verdienstvolle Sportler und Trainer wurden geehrt
Kampfsportverein Grimmen-Stralsund (Judo)
Leoni Kutz
Helena Voigt
Lilia Possehl
Sten Rabsch
Moritz Hupfeld
Tanzsportclub Grimmen
Uwe Steinert (Vorstandsmitglied)
Jugendsportverein
Luisa Wittmann (Leichtathletik/ Diskuswurf)
Jonas Walk (Leichtathletik/ Diskuswurf)
Tobias Methling (Leichtathletik/Blockmehrkampf)
Felix Bööck (Tischtennis)
Kegelverein
Annette Buck
Polizeischützenverein
Hannes Kläve (Trap-Schießen)
Grimmener Sportverein (Fußball)
Toni Arend
Rene Zühlsdorf
D- Junioren unter Ole Grünwald
Handballsportverein
Sylvia Affeldt (Frauensportgruppe)
Ursula Hagen (Seniorensportgruppe)
Top – Dance
Greta Hintze und Imke Stremlau (Paartanz)
Blau-Weiß 67 Grimmen e.V. Leichtathletik
Hannah -Steffi Becher (Mehrkämpferin)
Thalia Kiesling (Mehrkämpferin)
Kimberly Opitz (Mehrkämpferin)
Hilke Thamke (Mehrkämpferin)
4 er Staffel-Läuferin
Hilke Thamke
Hannah -Steffi Becher
Thalia Kiesling
Kimberly Opitz
Ian Kießling (Mehrlämpfer/ Werfer)
Laura Denise Rau
Hannah Luckmann
Luise Pochat
Nick Böttcher

Insgesamt wurden 25 Einzelsportler (11 männliche und 14 weibliche), 1 Tanzpaar, eine Staffel, sowie eine Mannschaft als Sportler des Jahres 2016 ausgezeichnet.

2017-05-01 News - Erster Themen-Bücherflohmarkt

Erster Themen-Bücherflohmarkt

Stadtbibliothek lädt zum 1. Themen- Bücherflohmarkt ein

Im Monat Mai findet zu den regulären Öffnungszeiten für alle Leseratten in den Räumen der Grimmener Stadtbibliothek ein gut sortierter Bücherflohmarkt statt.

Angeboten werden ausgesonderte Exemplare zu den Themen:

  • Fahrzeuge z.B. Eisenbahn, Modelleisenbahn, Flugzeug, Schiffe, Autos, Motorräder
  • Tiere z.B. Pferde, Katzen, Hunde
  • Literatur rund um den Garten

Sicher ist für Lesebegeisterte ein tolles Schnäppchen dabei.

Geöffnet ist die Grimmener Stadtbíbliothek in der Bertolt-Brecht-Straße 39 am Montag von 10 - 15.00 Uhr sowie am Dienstag und Donnerstag von 14 - 18.00 Uhr.

2017-04-27 07h27 News - Sanierung von Haus III beginnt

Die Modernisierung der Grimmener Stadtverwaltung geht weiter.

Nach der aufwendigen Sanierung des historischen Rathauses und des Verwaltungsgebäudes II wird nun Haus III runderneuert.

Dazu ist der komplette Freizug des Hauses erforderlich. Für die Mitarbeiter der Fachbereiche 1, 2 und 3 (u.a. Bau,- Sozial- und Ordnungsamt) heißt das Umzugskartons packen. Knapp 30 Angestellte ziehen mit ihrer teils kompletten Büroeinrichtung in das Geschäftshaus am Markt 10 in der Sundischen Straße.

Noch sind die Maler in den Ausweichräumen in Markt 10 zugange.Der Umzug beginnt am 3. Mai und dauert bis zum 8. Mai. An diesen Tagen gibt es keine Sprechzeiten!

Die Bauarbeiten in Haus III beginnen Ende Mai. Nach Auskunft von Bauamtsleiterin Heike Hübner werden z.Zt. die Angebote für die einzelnen Baulose gesichtet. Mitte Mai könnten die ersten Aufträge ausgelöst werden. „Wie lange die Sanierung dauert, kann man zum jetzigen Zeitpunkt nicht hundertprozentig sagen. Dafür gibt es noch zu viele Unbekannte, die einen belastbaren Bauzeitenplan nicht zulassen. Den können wir erst nach der Entkernung aufstellen“, so die stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt. Sie rechnet mit einer Fertigstellung im August 2018.

Die Sanierung des letzten Verwaltungskomplexes der Stadt Grimmen kostet inklusive Umzug voraussichtlich 2,7 Millionen Euro. Davon werden 1,6 Millionen Euro durch Fördermittel aus dem Städtebauförderprogramm und 1,1 Millionen Euro durch Kofinanzierungsmittel gedeckt. Aus dem städtischen Haushalt fließen Eigenmittel in Höhe von 1 Million Euro in den Umbau.

Die letzte Sanierung erlebte das Haus III – den älteren Grimmenern auch als „Ratskeller“ und „Greifendrogerie“ bekannt – am Anfang der 90iger Jahre. Später wurden lediglich die Fenster, vor zwei Jahren das Dach saniert. Jetzt soll das Gebäude barrierefrei saniert werden. D.h. neben dem Einbau eines Fahrstuhls werden alle Büros entkernt sowie dieVer- und Entsorgungsmedien, die Elektro- und Telekommunikationsleitungen, die Heizung und die Sanitärbereiche auf den neuesten Stand gebracht. Die Grundrisse der Büros bleiben nach der Sanierung im wesentlichen erhalten.

Heike Hübner betont, dass die Stadt bei allen Arbeiten ihrer Verantwortung einer energetischen und denkmalpflegerischen Sanierung gerecht werden wird. So erfolgen die Baumaßnahmen ausschließlich unter denkmalpflegerischen Aspekten und Auflagen. Das zeige sich nicht nur bei der Sanierung der Fassade, sondern auch im Innenbereich bei den Türen und Oberlichtern. „Viele kleine Details zeugen von einer geschichtlich wertvollen Handwerkskunst. Die wollen wir erhalten und zeigen“, so die Bauamtschefin. Besonders aufwendig ist das bei der Fassade. Dort müssen die Bauleute einzelne Klinkersteine tauschen. Diese Formsteine sind Einzelanfertigungen, die speziell für diese Restauration hergestellt werden.

Sichtbare Veränderungen wird es hinter dem Haus III geben. Der kleine Anbau, in dem sich jetzt u.a. die Büros des Ordnungsamtes befinden, wird abgerissen. Die Mitarbeiterinnen werden zukünftig im modernisierten Haus III ihren Arbeitsplatz haben. Das neue Raumkonzept schafft dort Platz für neue Büros.

Außerdem plant die „E.ON edis“ den Rückbau der Trafostation. 2018 soll dann der Parkplatz komplett neu gestaltet werden.

Die Umzugskartons sind schon weitestgehend gepackt.Übrigens: um die Sanierungskosten nicht weiter zu steigern, werden die Büros nicht neu eingerichtet. Alle Möbel werden nach dem Umzug wieder aufgestellt.

Bei geplanten Behördengängen sollten Sie in den nächsten Tagen auf Grund des Umzuges folgendes berücksichtigen:

Die Einwohnermeldestelle und das Standesamt schließen von Freitag, 28.04.2017, bis Mittwoch, 03.05.2017.

Die anderen vom Umzug betroffenen Bereiche (Sozialverwaltung mit Wohngeldstelle, Ordnungsverwaltung, Bau-, Liegenschaft- und Friedhofsverwaltung, Wirtschaftsförderung, Interner Service mit Personalverwaltung) schließen von Dienstag, 02.05.2017, bis Montag, 08.05.2017.

Da außerdem die Telefonanlage ausgetauscht wird, kann die telefonische Erreichbarkeit der Stadtverwaltung in der Zeit vom 03.05.2017 bis 08.05.2017 eingeschränkt sein.

Ab Dienstag, 09.05.2017, sind die Bereiche dann wie folgt zu erreichen:

Telefonzentrale, Poststelle, Bürgerauskunft    Rathaus    Erdgeschoss
Einwohnermeldestelle, StandesamtHaus 2Erdgeschoss
Sozialverwaltung, WohngeldstelleMarkt 10Obergeschoss rechts
Schul-, Sport-, KulturverwaltungMarkt 10Dachgeschoss rechts
Ordnungsverwaltung Markt 10Obergeschoss rechts
Bau-, Liegenschaft-, Friedhofsverwaltung und WirtschaftsförderungMarkt 10Dachgeschoss links
Interner Service, PersonalverwaltungMarkt 10Dachgeschoss rechts

Der Eingang zu den Büros im Markt 10 befindet sich in der Sundischen Straße.

Die Kassensprechzeiten finden vorübergehend im Raum 2.11 (1. Obergeschoss) des Hauses 2 statt.

Die bekannten Postfach- und Hausanschriften, Telefonnummern und E-Mail-Adressen gelten unverändert weiter.

Historie
An der Stelle an der sich heute das Haus III der Grimmener Stadtverwaltung befindet stand Ende des 19.Jahrhunderts der „Preußische Hof“.
Die Gaststätte mit Saal, Fremdenzimmern und Garten erlebte 1855 ihre Blüte als die bekannte Pianistin Klara Schumann-Wieck, die Lebensgefährtin des Kompomisten Robert Schumann dort ein Konzert gab.
1908 brannte der „Preußische Hof“ ab. Unter der Bevölkerung kursierte das Gerücht, dass der Wirt nachgeholfen haben könnte.
An gleicher Stelle entstand dann der „Ratskeller“ und die „Greifendrogerie“.
Beide gingen Pleite. Heute beherbergt das rote Backsteingebäude einen Teil der Grimmener Stadtverwaltung.

Weiterblättern...