2021-03-10 07h56 News - Zuschüsse - Verwendungsnachweise

Kleingeld

Vereine müssen Nachweis für Zuwendungen erbringen

Vereine können für förderfähige Projekte finanzielle Unterstützung beantragen. Sind die Zuschussrichtlinien erfüllt und die Ausgaben im Haushaltsplan bestätigt, erhalten die Vereine die Zuweisungen.

Dafür ist es aber dringend erforderlich, Nachweise über bereits erhaltene Fördermittel zu erbringen!

Im Jahr 2020 hat die Stadt Grimmen knapp 80.000 Euro, die aus verschiedensten Fördertöpfen des städtischen Haushaltes stammen, zur Verfügung gestellt. Laut Beschluss der Stadtvertreter sind die Gelder in den Senioren-, Sport-, Kultur- und Jugendbereich geflossen.

Stichtag für die Verwendungsnachweise war bereits der 01. März 2021. Die Abgabefrist ist jetzt letztmalig auf den 31. März 2021 verschoben worden.

Vereine, die Fördermittel erhalten haben, werden aufgefordert bis zu diesem Termin die noch ausstehenden Finanzunterlagen und Rechnungen in der Stadtverwaltung einzureichen, um die ordnungsgemäße Verwendung der Fördermittel zu prüfen. Bei fehlenden oder unvollständigen Belegen könnten den Vereinen sonst finanzielle Nachteile, wie beispielsweise die Rückzahlung der Zuschüsse, entstehen.

Vereine, die für das Förderjahr 2021 nur formell einen Antrag bei der Stadt Grimmen eingereicht haben, müssen diesen nun umgehend mit einem Maßnahmen- und Finanzierungsplan untersetzen.