2021-12-01 20h03 News - Spenden für Czaplinek

Ein Kleinbus voller Weihnachtsfreude!

Weihnachtsspenden für die Partnerstadt Czaplinek

„Teilen wie St. Martin“

Wie schon in den vergangenen Jahren hat die evangelische Kirchengemeinde in Grimmen anlässlich des Martinstages, zu einer Spendenaktion für bedürftige Kinder in der polnischen Partnerstadt Czaplinek aufgerufen. Unter dem Motto „Teilen wie St. Martin“ hatte dazu am 11. November am Wasserturm ein kleines Fest mit Laternenumzug stattgefunden.

Grimmens Partnerstadt Czaplinek liegt in einer landschaftlich sehr reizvollen Gegend in Westpommern. Trotz einer wachsenden Tourismusbranche sind die Lebensumstände durch eine immer noch sehr hohe Arbeitslosigkeit alles andere als ideal. In Czaplinek gibt es noch sehr viel Armut, unter der besonders Kinder zu leiden haben. Deshalb werden dort immer noch Spenden benötigt und auch dankbar angenommen. Eine schöne Tradition sind daher die „Päckchenaktionen zum Martinstag“ geworden.

Die Mariengemeinde und Grimmener Bürgerinnen und Bürger haben dafür Weihnachtsgeschenke für die Kinder in Czaplinek liebevoll eingewickelt. In diesem Jahr sind über 100 Päckchen und Pakete zusammen gekommen.

Die Spenden werden morgen mit einem Kleintransporter nach Czaplinek gebracht.

Wie Jugenddiakonin Claudia Seitz mitteilte, sind in den Päckchen u.a. neuwertige T-Shirts, Socken, Mützen, Pullover, Mäntel oder Schuhe. „Aber auch Malsachen, Spiele und Süßigkeiten haben die Grimmener gespendet“, freut sich die Diakonin. Da man bekanntlich nicht alle Wünsche mit Sachspenden erfüllen kann, sind auch Geldspenden in der Kirchengemeinde eingegangen.

Wie Ingo Belka, der die Spendenaktion im Auftrag der Stadt begleitet, sagt, wird er die Spenden persönlich den Mitgliedern des KIWANIS Clubs (eine internationale Wohltätigkeitsorganisation, die ihren Focus auf die Unterstützung von bedürftigen Kindern gerichtet hat) in Czaplinek übergeben. Ingo Belka unterstützt die Spendenaktion für die Grimmener Partnerstadt seit 2008.